Sieger im Fahrtenwettbewerb 2019/20

Auf dem Wintertreffen am 26.02.2020 in Hamburg haben die Sieger des Fahrtenwettbewerbs 2019, die Crew der “fifty-fifty”, dem Juniorenboot des TUS-Finkenwerder, ihre Reise aus dem Jahr 2018 in einem schönen Diavortrag vorgestellt.
Hier zumindest die Zusammenfassung als Anregung für eigene Reisen in der kommenden Saison
Sieger im Fahrtenwettbewerb 2019/20

Neue Klassenregeln gelten ab sofort

Neue Klassenregeln gelten ab sofort

Internationale englische Klassenregeln in Schweden veröffentlicht

Ab sofort gelten die neuen Klassenregeln, die neuerdings auf Englisch vorliegen. Diese sind auf der Homepage unter “Die Albin Express/Klassenregeln” abgelegt. 

Eine der wichtigsten Änderungen dürfte sein, dass nunmehr ohne Polster Regatten gesegelt werden, sofern die regattaklare Express (ohne Segel) das geltende Mindestgewicht nicht unterschreitet. Gleiches gilt ebenfalls für die bisher notwendigen 30kg Ersatzgewicht für die Polster.

Die neuen Regeln beseitigen viele Unklarheiten, die zuvor aufgrund der Übersetzungsproblematiken (oder veralteter Formulierungen) aufgekommen sind. Weiterhin sind im letzten Teil der Regeln alle Maße und Zeichnungen abgebildet, die für eine korrekte Vermessung der Express benötigt werden.

Wintertreffen 2019 – Gewinner

GoLightly erhält den Fahrtenpreis 2018/19 und Phoenix gewinnt die Rangliste 2018

Mit dem Wintertreffen der Expressen Ende Januar wurde nun auch offiziell die alte Saison abgeschlossen und die neue “eröffnet”. Im Rahmen des Wintertreffens wurde zum zweiten Mal der Sieger des Fahrtenwettbewerbs gekürt – in diesem Jahr gewann Jens Wrede mit GoLightly und seiner eingereichten Tour durch die karibische Dänische Südsee. Einen kurzen Bericht seines Törn gibt es hier als pdf.

Weiterhin wurde auch zum zweiten Mal der Sieger der Rangliste der Expressen geehrt. 2018 gewann Phoenix (GER-463) vor dem Vorjahressieger Fräulein P. die Rangliste. Die komplette Rangliste findet ihr hier als pdf.

Auch 2019 wird es wieder einen Fahrtenpreis und eine Ranglistenwertung geben. Wie gewohnt können Beiträge zum Fahrtenpreis nach der Saison eingereicht werden.

Neues von der Regattabahn 2019

DEP in Stralsund, Kieler Woche keine Einheitsklassenregatta mehr

Neues von der Regattabahn 2019

2019 bringt einige Neuerungen für die Einheitsklassenregatten der Express. 

Der DEP, die deutsche Meisterschaft der Express, findet 2019 erneut in Stralsund statt. Nach einer schönen Prämiere 2017 wird der DEP nun ein zweites Mal in Stralsund im Rahmen der Stralsunder Segelwoche ausgetragen (24.-26.Mai). Erwartet wird erneut ein gutes Teilnehmerfeld und mit dem Anspruch, die Meldezahlen von 2017 zu überbieten.

Natürlich findet auch wieder am Geburtsort des DEP in Glücksburg eine Einheitsklassenregatta statt. Der BEP (Baltic Express Cup, intern auch: FLEP – Flensburger Expressen Cup) lockt wie gewohnt im Rahmen der Flensburger Fördewoche Expressen aus Dänemark, Schweden und Deutschland an den Start. Der DEP wird in diesem Jahr zum zweiten Mal nicht in Glücksburg ausgetragen. Am Ende der Saison wird intern über die Weitervergabe des DEP in den nächsten Jahren entschieden. Evaluiert wird dabei auch, ob die Zielsetzung des DEP, mehr Expressen auf die Regattabahn zu bekommen und die Mobilität der einzelnen Regionen zu verbessern, erreicht worden ist.

Ein besonderes Highlight wird 2019 auch die internationale Veranstaltung in Bastad in Schweden werden. Im Zuge des 40-jährigen Jubileums der Express und der 80. Geburtstag von Arne Larssen feiern die Express-Klassenvereinigungen Schwedens, Norwegens, Dänemarks und Deutschlands dort das “120-Jahre-Jubileum”. Das Programm sieht sowohl die Durchführung der Nordischen Meisterschaft vor (Do-So) als auch eine Sonderprogramm mit Wettfahrten (Di+Mi) vor. Eine Voranmeldung ist bereits möglich. LINK. Ebenfalls gibt es einen Flyer als PDF.

Die Dänische Meisterschaft wird in diesem Jahr in Arhus stattfinden. (23.+24.8.)

Es gibt natürlich auch wieder eine Menge regionaler Regatten, die wie auch in den letzten Jahren in die Rangliste der Express einfließen. Voraussichtlich werden dies der Wetterweltcup in Strande, das Preissegeln in Stralsund sowie die Elbe-Auftakt-Regatta und der Cappy-Cup auf der Flensburger Förde werden. Die entgültigen Wettfahrten werden auf dem Wintertreffen festgelegt.

Zum Schluss noch das Thema Kieler Woche. Wie bereits via Klassen-Email zu vernehmen war, gibt es ab 2019 keine Einheitsklassenregatta der Express mehr auf der Kieler Woche. Die Organisatoren haben das Regattaangebot geändert und konnten der Express kein attraktives Angebot mehr bieten. Das Angebot auf der Bahn Foxtrott wurde ersatzlos gestrichen. Natürlich bleibt es jedem überlassen im Rahmen des Welcome-Races unter Yardstick oder ORC zu starten. Der Vorstand der Klassenvereinigung bedauert diese Entwicklung, da die Express seit über 12 Jahren fester Bestandteil des Programms gewesen ist. Da jedoch alle Vorschläge seitens der Klassenvereinigung, die eine Steigerung der Meldezahlen ermöglicht hätten, von der Kieler Woche abgelehnt wurden, blieb am Ende nur der Rückzug übrig. 

Für die Express werden 2019 national wie auch international eine Vielzahl von sehr guten Regatten durchgeführt, so dass für jede Crew eine Menge auf dem Programm stehen kann.

Wintertreffen der Expressen

Am 27. Januar jährliches Wintertreffen bei der SVAOe

Am 27. Januar trifft sich die Klassen wie jedes Jahr zum Klönschnack, zur Fahrtenpreis-Verleihung (ja, es gibt einen!) und zum Regattaplanen. Der Vorstand kann auch in diesem Jahr neu gewählt (und vielleicht auch neu besetzt?) werden.

Start der Veranstaltung ist 11 Uhr in der SVAOe in Hamburg (Neumühlen 21).

Teilnehmer bringen bitte einen Beitrag für das Buffet mit und melden sich per Mail an (u.a. um zu Verhindern, das wir nur Nudelsalate auf dem Buffet stehen haben und damit genügend Getränke bestellt werden können). Wenn es weitere Themen gibt, gerne auch per Mail an die Klassenvereinigung.

Fahrtenpreis 2018/2019

Verlängerung der Bewerbungsfrist auf 1.12.2018

Fahrtenpreis 2018/2019

Die Bewerbungsfrist für den Fahrtenpreis wurde noch einmal verlängert! Bis zum 1. Dezember 2018 könnt ihr eure Bewerbungen per Mail bei der Klassenvereinigung einreichen. Dabei muss nicht bereits ein fertiger Bericht abgegeben werden, sondern es reicht wie im letzten Jahr aus, eine kurze Zusammenfassung mit den Rahmendaten zu schicken.

Die Abstimmung erfolgt dann unter allen registrierten Express-Eigner online. 

Fragen oder Bewerbungen per Mail an info(at)albin-express.de

Nachtrag: Fräulein P. gewinnt den DEP2018

Jan Brink erneut Sieger im Heimrevier

Nachtrag: Fräulein P. gewinnt den DEP2018

Jan Brink hat erneut in Glücksburg den Deutschen Expresspokal gewonnen und endete im Gesamtranking auf Platz fünf. Gesamtsieger der Regatta im Rahmen der Flensburger Fördewoche wurde Svend Toersleff aus Dänemark.

Eine detaillierte Bericht folgt (bestimmt 😉 )

Hier noch die Ergebnisse als pdf

Fahrtenpreis 2018/19 – Bewerbungen möglich

Fahrtenpreis 2018/19 - Bewerbungen möglich2017/18 ging der Fahrtenpreis der Expressen in Deutschland nach einem spannenden online-Voting an Robert Henning für seine Reise in den Stockholmer Schären.

Auch in diesem Jahr wird der Fahrtenpreis erneut vergeben. Eingereicht werden kann wieder jeglicher Törn – egal ob Wochenend- oder Urlaubstörn -, der mit einer Express gesegelt wurde. Es muss nicht zwingend die weiteste/ längste oder aufwendigste Reise gewesen sein. Vielmehr geht es beim Fahrtenpreis darum, die vielfältigen Möglichkeiten und Erlebnisse des Expressegelns zu würdigen. Abstimmen über den Gewinnerbeitrag, welcher dann auf dem nächsten Wintertreffen seine Reise vorstellen darf, dürfen wie gewohnt alle im Register aufgenommenen Bootseigner.

Bewerbungen für den Fahrtenpreis bitte bis zum 18. November per Mail an die Klassenvereinigung.

Hier noch einmal die Details der Teilnahmebedingungen als pdf

(Achtung: Es gilt Bewerbungsschluss 18.11.18!)

Ebenfalls der Gewinnerbericht der letzten Abstimmung als pdf

Deutscher Expressenpokal 2018

Bereits 22 Expressen gemeldet!

Deutscher Expressenpokal 2018

Nur noch wenige Tage bis zum DEP2019 in Glücksburg und bis heute (29.8.) sind 22 Expressen für die Veranstaltung gemeldet. Damit gehen voraussichtlich mehr Expressen beim DEP an den Start als auf der diesjährigen Schwedischen, Dänischen und Nordischen Meisterschaft! Wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist.

Erneut sind auch wieder einige Newcomer unter den Gemeldeten sowie viele altbekannte Expressen, sodass auch in diesem Jahr für jeden auf der Bahn der passende Gegner zu finden sein sollte.

Wie in jedem Jahr beginnt der DEP am Freitagabend mit einem freien Training um zwei ausgelegte Tonnen. Am Samstag und Sonntag finden dann sechs Wettfahrten statt sowie Samstagabend das schon traditionelle Expressendinner (Voranmeldung unbedingt notwendig!). Am Sonntagnachmittag werden wir dann wissen, wer der neue Champion in Deutschland sein wird. Eines scheint jedoch klar: Es wird einen neuen Geben, da der Letztjahressieger vom DEP in Stralsund – die Ticaranto – nicht dabei zu sein scheint…

Vorankündigung 120 Jahre Express Regatta

2019 wird die Express 40 Jahre alt… … und Arne Larssen 80!

Vorankündigung 120 Jahre Express Regatta

2019 wird es in Schweden eine 120-Jahre-Jubiläumsvernstaltung geben. Warum 120 Jahre? Die Express wird 2019 40 Jahre alt und Arne Larssen, Eigner der regatta.nu und regelmäßig unterwegs auf allen Veranstaltungen der Express in Nordeuropa feiert seinen 80. Geburtstag! Die Veranstaltung steigt in Bastad in Schweden, Details folgend natürlich in den nächsten Monaten. Ein kleinen Vorgeschmack erhaltet ihr in diesem kleinen Teaser: pdf